Die Familie Werner Morandell
mit Claire, Maximilian und Julian.

Unsere Weine erzählen uns im Stillen, von wo wir stammen. In Aroma und Trunk entdeckt man die stolze Verwurzelung der Südtiroler Heimat. Sie sind die edelste Verkörperung der Natur, auf die wir am Lieselehof besonders achten.
Wir sind eine passionierte Winzerfamilie und interessieren uns hauptsächlich für Rebsorten, die ökologisch gekelterte, exzellente Weine ergeben. Als Vertragspartner des Staatlichen Weinbauinstitutes Freiburg im Breisgau haben wir verschiedene pilzwiderstandsfähige Rebsorten im Anbau. Auch die biologische Anbaumethode traditioneller Rebsorten wie Vernatsch und Cabernet spielen bei uns eine vordergründige Rolle.

Hofgeschichte

Der Name Morandell ist seit 400 Jahren ein alter Kalterer Nachname. Der Name Lieselehof stammt von meinen Urgroßeltern Franz Morandell, geb. 1835 und Elisabeth („das Liesele“).
Mein Großvater, wie auch mein Vater waren Winzer in Kaltern. Mein Vater Gottlieb-Amadeus befasste sich auch mit dem Aufpfropfen von Jungreben. Dies wurde damals in unserem Haus ausschließlich in Handarbeit erledigt. Am Hof wurden jedes Jahr auch Wurzelreben für Rebschulen produziert.
Möchten sie recht herzlich in unserem Weinkeller zu einem guten Glas einladen.


Natürliches Keltern

Auch bei der Herstellung des Weines gelten im ökologischen Weinbau strenge Richtlinien. Beim Keltern sind nur wenige natürliche Behandlungsmittel erlaubt, auf synthetische Stoffe verzichten wir. Von der Traubenlese über die Weinherstellung bis hin zur Weinlese - bei einem Urlaub lässt sich all das in Ruhe erkunden.

Green Mountain Wine

Die neue Marke garantiert absolute Weinqualität und fordert:

  1. Wein aus 100% Piwi Trauben
  2. Die Anwendung von chemischen Herbiziden ist in den Weinbergen nicht erlaubt
  3. Um absolute Weinqualität zu garantieren, darf die Traubenmenge pro Rebstock die angegebenen Werte aus dem Buch Werner Morandell’s, „Meine Reben“ nicht übersteigen.

Erholung und edle Tropfen

Südtirol erleben - Erholung im Weingut

Die schönste Zeit für den Besuch eines Weinguts ist der Frühling und der Herbst - dann gibt es dort viel zu erleben. Im Frühling sieht man der Natur beim Erwachen zu und formt sich dadurch selbst zu neuem Leben. Im Herbst ist die Zeit der Traubenlese, und der erste Wein wird gekeltert. Bei einem erholsamen Urlaub können Sie die Arbeit der Winzer kennen lernen und Interessantes über den ökologischen Weinbau erfahren.


Wir bieten Ferienwohnungen zur Selbstversorgung.
 

>> zur Website Lieselehof - Appartements


Das Angebot reicht von Führungen durch Weinberg und Weinkeller über Weinproben bis hin zur Mitarbeit bei der Traubenlese. Wie stark die Urlauber am Alltag des Winzers teilnehmen, bestimmen die Besucher selbst. Wer will, kann einfach nur die Atmosphäre und die Kulturlandschaft genießen und dabei die Seele baumeln lassen.

Besonders reizvoll ist der Aufenthalt jedoch für alle, die gerne mehr über den Rebensaft erfahren möchten.

Führung durch die Weinberge

Bei einer Führung durch den Weinberg lassen sich die Merkmale des ökologischen Weinbaus beobachten: Zwischen den Reben gedeiht eine besondere Artenvielfalt, denn der Öko-Winzer säht dort Pflanzenmischungen, die den Boden lockern und die Mikroorganismen unterstützen, die die Nährstoffe in die Erde bringen. So fördert die Begrünung die Bodenfruchtbarkeit und bildet damit die Grundlage für Qualitätsweine. Denn auf gesunden Böden gedeihen vitale Reben.
An Stelle von Schädlingsbekämpfungsmitteln kommen im ökologischen Weinbau Nützlinge zum Einsatz, die Schadinsekten vernichten, zum Beispiel Raubmilben, die die schädlichen Spinnmilben bekämpfen. Die kleinen Helfer können gezielt angesiedelt werden, und die Artenvielfalt im Bio-Weinberg ermöglicht das Gleichgewicht zwischen Schädlingen und Nützlingen.

Trauben naschen inklusive

Vertriebspartner

SÜDTIROL

  • Egarter, Sexten
  • Karadar, Innichen
  • Scheiber, Bruneck
  • Haidacher, Sand in Taufers
  • Grauss, Corvara
  • Ossanna, Vahrn
  • Enovit, Brixen
  • Weingalerie, Brixen
  • Mair, Tiers
  • Obkircher, Deutschnofen
  • Moser, Sarnthein
  • Agostini, Meran
  • Nägele, Algund
  • DeGusto-Marinushof, Kastelbell
  • Winediele Bozen
  • Enoteca Gandolfi Bozen
  • Vinothek Prünster St leonhard
  • Schweitzer Getränke Latsch
  •  

ITALIEN

  • Proposta Vini, Pergine/TN
  • Gusto Nudo, Bologna

DEUTSCHLAND

  • Hans Jochen Jupe, Landau an der Isar, jochen-jupe@t-online.de
  • In Vino Veritas, Margot Schrimper, Detmold, info@vinoveritas.eu
lg md sm xs